Juni 2009
--------------------------------
Bitte beachten Sie die neuen Seminar- und Workshoptermine unter dem Button „Seminare - mehr Info“ und die neuen „Geschenk-Gutscheine – mehr Info“ oben auf meiner Homepage! Außerdem biete ich Basis-Seminare, Aufbau-Seminare und Elite-Seminare als persönliches Einzel-Coaching an. Termine und Preise erfahren sie über info@karin-henseler.de.
Auch angeschlossen an Business-Netzwerk XING:
www.xing.com/profile/Karin_Henseler
 --------------------------------




für Manager, Führungskräfte, Projektleiter, Mitarbeitende und ebenso für den privaten Klienten nach meinem selbst entwickelten

Es beinhaltet eine gelungene und höchst effiziente Kombination aus Medial- und Mental-Training.
®Alle Namensrechte







    An dieser Stelle finden Sie regelmäßig meine Kolumne, die die Themen aller Lebensbereiche umfasst, die in meiner medialen Beratung offensichtlich im Zentrum des allgemeinen Interesses liegen und dadurch Schwerpunkte setzen. Sei es Partnerschaft, Kinder, alternative Heilmethoden, Nahtoderfahrungen, Berufs- und Geschäftsthematiken, Finanzen usw.  – hier finden Sie alles Wissenswerte in Kurzform.

Ich wünsche Ihnen viel Freude und (Ent-) Spannung beim Lesen!


Karmische Beziehungen – gibt es das?

      Tja, - eigentlich wollte ich mal über ein anderes Thema schreiben, aber das muss bis zur nächsten Kolumne warten. Und schwups, da sind wir wieder beim Thema Partnerschaft. Es ist nicht zu umgehen, diesem allseits Beliebten noch einmal etwas Raum zu geben, um mit schwelenden Missverständnissen aufzuräumen. Die Aktualität des gesellschaftlichen Interesses verlangt es so!

       Begriffe wie „Karmische Beziehung“ und „Dualseelen“ entstammen dem esoterischen Vokabular. Diejenigen unter Ihnen, die mich persönlich kennen, wissen, dass mir bei dieser Form des Ausdrucks eher die Nackenhaare hochgehen, da ich keine Esoterikerin bin, sondern Medium. Was jedoch unstrittig ist, ist der Tatbestand, das es „Seelenverwandtschaften“ oder auch „Schicksalhafte Bindungen“ gibt. Zwei Termini, mit denen ich mich anfreunden kann. Sie, liebe Leser, haben jedoch die Freiheit es zu nennen wie Sie möchten.

Eine „schicksalhafte Bindung“ ist alles andere als einfach! Energetisch spürt man sie häufig an inniger Vertrautheit, die sich ab der ersten Minute der Begegnung mit einem Menschen auf merkwürdige Art und Weise bemerkbar macht. In einer solchen Zusammenkunft fühlen sich zwei Menschen sehr aneinander gebunden, dennoch gibt es wiederholt Probleme und Schwierigkeiten. (Sehr harmonische Konstellationen sind eher selten). Meist trägt sich eine schicksalhafte Bindung auf der Partnerschaftsebene aus, während sich Seelenverwandtschaften letztlich mehr auf einer innigen Freundschaftsebene entwickeln.

      Es wird immer behauptet, dass die Schwierigkeiten in diesen Bindungen aus einem oder mehreren Vorleben stammen, also karmischer Natur sind und auch von dort „reinkarnativ“ (eine neue Wortschöpfung von mir) in das jetzige Dasein mitgebracht wurden. Dies ist jedoch nicht beweisbar und reine Spekulation. Eine schicksalhafte Bindung ist vergleichbar mit einem Teufelskreis. Ständig durchläuft man die gleichen Problematiken miteinander, immer und immer wieder (....und täglich grüßt das Murmeltier), bis man endlich weiß, wie die Lösung lautet und wie man sich, im wahrsten Sinne des Wortes vom Problem, ggf. dann auch vom Partner, lösen kann. Dies steht oft im Kontext mit sehr schmerzhaften Erlebnissen, da man sich nur schwer aus dieser Verkettung befreit. Diese Partnerschaft ist ganz besonders eindrücklich in ihrer Intensität, so dass es nicht immer ein Vergnügen sein muss, seinem schicksalhaften Partner/Freund begegnet zu sein.

       Und wenn mir dann noch ein Vollesoteriker erzählt, ich hätte mir das in einem früheren Leben so ausgesucht um es im jetzigen Leben zu bewältigen, dann packt mich die blanke Wut. So blöd kann doch keiner sein!!!........oder doch??? Es sollte jedem auch egal sein, was er sich im vorigen Leben aufgeladen hat, an dem er sowieso nichts mehr ändern kann! Fakt ist, es muß eine Lösung gefunden werden, im Hier und im Jetzt! Also: Raus aus der Verstrickung und rein in die Puschen !!!

      Da lob ich mir doch so eine Seelenverwandtschaft! Da ist nix mit Stress und großen Problemen. Meistens Harmonie pur, Verstehen ohne viele Worte, gleiche Interessen, ähnliche Empfindungen, Vertrautheit von Anfang an. Sie steht im totalen Kontrast zur schicksalhaften Bindung. Und wenn Sie sich diese Attribute genau ansehen, wird Ihnen klar, warum sich eine Seelenverwandtschaft mehr auf der Freundschaftsebene entwickelt. Hier fehlt das Salz in der Suppe, um eine Partnerschaft daraus zu stricken. Für Freundschaft – Suuper! Für Partnerschaft zu wenig Spannung und letztlich zu harmonisch, um dauerhaft Erotik zu empfinden. Und wir wissen doch alle, was das Schönste ist, wenn wir uns nach einem Streit wieder versöhnt haben.........! (?)

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Erfolg und Glück....... und ein bisschen Salz in der Suppe!

Ihre



IMPRESSUM